Radioastronomie

Radioteleskop

Unser Radioteleskop

Im Jahr 2017 haben wir versucht die Arme der Milchstraße aufzunehmen. Da sich die Arme unserer Galaxie mit verschiedenen Geschwindigkeiten bewegen haben wir die Wasserstofflinie und die Dopplerfrequenz der verschiedenen Arme der Milchstraße verwendet um sie auseinander zu halten. Ein Bild unserer Galaxie mit eingezeichneter Antennenrichtung zeigt die Situation.

Virgo A oder 3C274 mit Satspiegel

Während einer Mitgliederschulung im Fachbereich Radioastronomie von Antares gelang die Registrierung der Radioquelle Virgo A M87 oder auch 3C274. Wir hatten nach Sonnenuntergang mit Hilfe eines Telrads die Montierung Initialisiert und dann aber durch einen Zufall M87 gefunden. Ein Meridiantransit war wegen dem Auskühlen des LNC nicht möglich da die Temperatur sich ständig änderte. So blieb uns nur ein Durchlauf mit langsamer Geschwindigkeit übrig.
Hintergrund Infos auf https://www.lensch.at/radioastronomie/

Unser DLR-SOFIE-Projekt ist seit 3 Tagen in Betrieb und liefert jeden Tag Daten an DLR Neustrelitz

Neuer Empfänger für die Radioastronomie

Ein neuer Radioastronomie Empfänger mit einer ZF-Bandbreite von 300 MHz auf 10 Ghz ist bei uns im Probebetrieb.
Da unser großes 3 m Radioteleskop noch nicht beweglich ist haben wie den neuen Empfänger an einer kleinen 136 cm Antenne getestet.
Ein Durchgang der Milchstraße mit Hilfe der Erdumdrehung wurde aufgezeichnet. Dieser erste Test ist recht gut gelungen.
teil-der-milchstrasse
von-4h-bis-8h